• Katia Grünig

Gebratener Gemüse-Reis mit Ei

Gesunde Ernährung ein essentieller Bestandteil der asiatischen Heilkunst. Besonders wichtig ist es, regelmässig warme Mahlzeiten zu essen. Gekochte Nahrung ist leichter verdaulich als Rohkost, versorgt den Körper mit genügend Wärme für die Energieproduktion und erleichtert den Verdauungsorganen das Aufschliessen der Nährstoffe. Für unkompliziertes und abwechslungsreiches Kochen im Alltag sind einfache und wandelbare Grundrezepte hilfreich. Gerne möchte ich euch deshalb ein köstliches Wokgericht vorstellen, welches sich wunderbar an die verschiedenen Jahreszeiten anpassen lässt und so immer wieder anders schmeckt.





Der gebratene Gemüsereis ist leicht verdaulich und darum auch gut als warmes Abendessen geeignet. Für die vegane Variante werden die Eier einfach durch gebratenen Tofu ersetzt. Dieses Gericht lässt sich auch gut in doppelter Menge zubereiten und am nächsten Tag nochmals aufwärmen. Es lohnt sich, Vollkornreis dafür zu verwenden, da dieser hochwertiges Eiweiss, Ballaststoffe und wichtige B-Vitamine liefert. Für eine schnellere Zubereitung kann der Vollreis vorgekocht oder einfach durch weissen gekochten Reis (auch Reste vom Vortag) ersetzt werden.


Der Gebratener Gemüse-Reis mit Ei ist:

  • vegetarisch

  • glutenfrei


Rezept


Rezept als PDF herunterladen


Gebratener Gemüse-Reis mit Ei

für 2 Personen


  • 120 g Vollkorn-Basmatireis

  • 2.5 dl Wasser

  • 1 Knoblauchzehe

  • 10 g frischer Ingwer, geschält

  • 80 g tiefgekühlte Erbsen

  • 80 g Rüebli

  • 80 g Lauch

  • 60 g Babyspinat

  • 2 Eier

  • Kokosöl

  • 2 TL Curry

  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

  • 2 EL Sojasauce

  • 1 EL Sweet Chili Sauce

  • Salz


Zubereitung

  • den Vollkorn-Basmatireis in einer Pfanne mit dem Wasser aufkochen und auf niedriger Stufe 45 Minuten ausquellen lassen

  • Ingwer fein hacken, Knoblauchzehe pressen

  • Rüebli und Lauch waschen, rüsten und in kleine Würfelchen schneiden

  • Spinat waschen und abtropfen lassen

  • gefrorene Erbsen in kochendem Wasser für 1 Minute blanchieren, anschliessend abgiessen und beiseitestellen

  • die Eier in einem Massbecher verquirlen und leicht salzen

  • in einer grossen beschichteten Bratpfanne 1 TL Kokosöl erhitzen

  • die Eier zu Rühreiern braten, auf einen Teller geben und beiseitestellen

  • in der gleichen Pfanne 2 EL Kokosöl erhitzen

  • Ingwer und Knoblauch darin für 1 Minute unter Rühren anbraten

  • Rüebli, Lauch und Erbsen beigeben und für 3-4 Minuten bei grosser Hitze rührbraten

  • Spinat dazugeben und nur noch eine Minute mitbraten, bis er zusammengefallen ist

  • Hitze etwas zurückstellen, dann den gekochten Reis beigeben und gut mit dem Gemüse vermischen

  • den gebratenen Gemüse-Reis mit Curry, Kreuzkümmel, Sojasauce und Sweet Chili Sauce würzen, nach Belieben etwas salzen

  • Rühreier dazugeben und nur noch kurz warm werden lassen

Varianten

  • schnellere Zubereitung: anstelle von Vollkornreis 120 g weissen Reis mit 2.4 dl Wasser aufkochen und während 20 Minuten auf niedriger Stufe garkochen

  • vegane Variante: Eier durch gebratene Tofuwürfel ersetzen

  • Rezept an Jahreszeiten anpassen: nach Lust und Laune insgesamt 3oo g saisonale Gemüse auswählen

30 views
Logo_Praxis-Punkt_Transparent-Text.png